Was ist MR (Mixed Reality) und wie unterscheidet es sich von Virtual Reality?

Hallo liebe Leserinnen und Leser, heute möchte ich euch in die faszinierende Welt der Mixed Reality (MR) entführen. Aber was genau ist eigentlich MR und wie unterscheidet es sich von Virtual Reality (VR)? Lasst uns das gemeinsam erkunden!

MR ist eine Technologie, die virtuelle Inhalte nahtlos in die reale Welt integriert. Anders als bei VR, wo man komplett in eine virtuelle Umgebung eintaucht, ermöglicht MR eine Interaktion zwischen der realen Welt und digitalen Objekten. Stellt euch vor, ihr könntet durch eine spezielle Brille sehen, wie ein virtuelles Einhorn durch euer Wohnzimmer galoppiert oder wie ein animiertes Produkt aus seiner Verpackung springt – das ist MR!

[quads id=4]

Um den Unterschied zwischen MR und VR noch besser zu verstehen, denkt an einen Kaffeebecher. In einer virtuellen Realität könntet ihr den Becher ansehen, ihn aber nicht berühren oder damit interagieren. In einer gemischten Realität hingegen könntet ihr den Becher sehen, ihn aufheben und sogar darin rühren – er wäre Teil eurer realen Umgebung.

Mögliche Anwendungen von MR:

  • Gaming: Taucht in spannende Spielewelten ein und interagiert mit virtuellen Charakteren.
  • Bildung: Erlebt historische Ereignisse hautnah oder erkundet den menschlichen Körper in 3D.
  • Design und Architektur: Betrachtet virtuelle Modelle von Gebäuden oder gestaltet euer eigenes Traumhaus.
  • Produktverpackungen: Erfahrt mehr über ein Produkt, indem ihr es in Aktion seht oder Anweisungen direkt auf der Verpackung angezeigt bekommt.

Mit MR eröffnen sich unzählige Möglichkeiten für spannende und interaktive Erlebnisse. Aber wie genau kann diese Technologie in Produktverpackungen integriert werden? Das schauen wir uns als nächstes an!

Wie kann MR in Produktverpackungen integriert werden?

Verwendung von QR-Codes

Eine Möglichkeit, MR in Produktverpackungen zu integrieren, besteht darin, QR-Codes zu verwenden. Diese Codes können auf der Verpackung angebracht werden und ermöglichen es den Verbrauchern, mithilfe ihrer Smartphones auf MR-Inhalte zuzugreifen. Zum Beispiel könnte ein QR-Code auf einer Lebensmittelverpackung Informationen über die Herkunft des Produkts oder Rezeptvorschläge anzeigen.

[quads id=4]

Integration von RFID-Technologie

Ein weiterer Ansatz zur Integration von MR in Produktverpackungen ist die Verwendung von RFID-Technologie. Durch das Einbetten von RFID-Tags in die Verpackung können Verbraucher interaktive Inhalte abrufen, indem sie ihre Geräte einfach in die Nähe der Verpackung halten. Dies könnte beispielsweise bei Spielzeugverpackungen verwendet werden, um Kindern zusätzliche Spielmöglichkeiten zu bieten.

Vorteile der Integration

  • Verbesserte Kundenbindung: Durch die Integration von MR in Produktverpackungen können Unternehmen ein interaktives Erlebnis bieten und so die Bindung der Kunden an ihre Marke stärken.
  • Mehr Informationen: Verbraucher erhalten zusätzliche Informationen über das Produkt, wie beispielsweise Anwendungsbeispiele oder Tipps zur optimalen Nutzung.
  • Innovatives Image: Unternehmen, die MR in ihre Produktverpackungen integrieren, zeigen sich als technologisch fortschrittlich und innovativ.

Herausforderungen bei der Integration

  • Kosten: Die Integration von MR in Produktverpackungen kann mit zusätzlichen Kosten verbunden sein, insbesondere wenn spezielle Technologien wie RFID eingesetzt werden.
  • Technische Komplexität: Es erfordert Fachwissen und technisches Know-how, um MR-Erlebnisse in Produktverpackungen zu erstellen und sicherzustellen, dass sie reibungslos funktionieren.
  • Akzeptanz der Verbraucher: Nicht alle Verbraucher sind mit MR-Technologie vertraut oder haben Zugang dazu. Daher könnte die Akzeptanz der Verbraucher eine Herausforderung darstellen.

Welche potenziellen Vorteile bietet die Verwendung von MR in Produktverpackungen?

Die Verwendung von Mixed Reality (MR) in Produktverpackungen bietet eine Vielzahl von potenziellen Vorteilen. Zum einen ermöglicht es den Kunden, interaktive und immersive Erfahrungen mit dem Produkt zu machen. Stell dir vor, du kaufst ein neues Spielzeug für dein Kind und kannst durch die MR-Technologie sehen, wie das Spielzeug in Aktion aussieht, bevor du es überhaupt aus der Verpackung nimmst. Das schafft eine viel bessere Vorstellung davon, was dich erwartet.

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, zusätzliche Informationen über das Produkt bereitzustellen. Durch MR können beispielsweise Anleitungen oder Rezepte direkt auf der Verpackung angezeigt werden. Du musst nicht mehr nach einer gedruckten Gebrauchsanweisung suchen oder dein Smartphone verwenden, um nach Informationen zu suchen. Alles ist direkt vor deinen Augen sichtbar.

[quads id=4]

Darüber hinaus kann MR auch dazu beitragen, das Markenerlebnis zu verbessern. Unternehmen können ihre Produkte durch interaktive Storytelling-Elemente auf der Verpackung zum Leben erwecken. Stell dir vor, du kaufst eine Flasche Wein und kannst durch MR die Geschichte des Weinguts erleben oder sogar virtuell an einer Weinprobe teilnehmen. Das würde das Einkaufserlebnis definitiv aufwerten.

Gibt es bereits Beispiele von Unternehmen, die MR in ihrer Produktverpackung verwenden?

Ja, es gibt bereits Unternehmen, die MR in ihrer Produktverpackung verwenden. Ein Beispiel ist ein Spielzeughersteller, der seine Verpackungen mit MR-Tags ausstattet. Wenn du die Verpackung mit einem Smartphone scannst, kannst du das Spielzeug in 3D sehen und sogar damit interagieren. Das schafft eine ganz neue Ebene des Spielens und macht den Kauf für Eltern und Kinder gleichermaßen spannend.

Siehe auch  Mit UGC zu interaktiven Geschichten in virtuellen Welten: Die Zukunft des Storytellings

Ein weiteres Beispiel ist ein Kosmetikunternehmen, das MR in seinen Verpackungen verwendet. Kunden können durch ihre Smartphones die Verpackung scannen und verschiedene Make-up-Looks virtuell ausprobieren, bevor sie sich für einen Kauf entscheiden. Das ermöglicht es den Kunden, das Produkt auf sich selbst zu testen, ohne es tatsächlich aufzutragen.

[quads id=4]

Diese Beispiele zeigen, dass Unternehmen bereits innovative Wege finden, um MR in ihre Produktverpackungen zu integrieren und ihren Kunden einzigartige Erlebnisse zu bieten.

Wie verbessert erweiterte Produktverpackung das Kundenerlebnis?

Erweiterte Produktverpackungen, auch bekannt als Mixed Reality (MR), können das Kundenerlebnis auf vielfältige Weise verbessern. Zum einen ermöglichen sie es den Kunden, Produkte interaktiv zu erkunden, bevor sie sie kaufen. Durch die Verwendung von MR-Technologie können Kunden beispielsweise virtuelle 3D-Modelle eines Produkts betrachten oder es in ihrem eigenen Raum platzieren, um zu sehen, wie es dort aussieht. Dies gibt den Kunden ein besseres Gefühl dafür, wie das Produkt in ihr Leben passt und hilft ihnen bei der Kaufentscheidung.

Darüber hinaus können erweiterte Produktverpackungen zusätzliche Informationen und Anleitungen liefern. Mit MR können Unternehmen digitale Inhalte wie Videos, Tutorials oder Gebrauchsanweisungen direkt auf der Verpackung anzeigen. Dadurch wird es für die Kunden einfacher, das Produkt zu verstehen und richtig zu nutzen.

[quads id=4]

Die erweiterten Funktionen von MR in Produktverpackungen bieten auch eine unterhaltsame und ansprechende Möglichkeit für Marken, sich mit ihren Kunden zu verbinden. Unternehmen können Spiele oder interaktive Geschichten erstellen, die mit dem Produkt verbunden sind und den Kunden ein einzigartiges Erlebnis bieten. Dies schafft eine emotionale Bindung zwischen Kunde und Marke und fördert die Markentreue.

Kann MR in Produktverpackungen bei der Markengeschichte und dem Marketing helfen?

Absolut! Die Verwendung von MR in Produktverpackungen kann dazu beitragen, die Markengeschichte auf eine lebendige und immersive Weise zu erzählen. Unternehmen können die Technologie nutzen, um virtuelle Welten oder Animationen zu erstellen, die die Geschichte hinter ihrem Produkt oder ihrer Marke veranschaulichen. Dies ermöglicht es den Kunden, sich stärker mit der Marke zu identifizieren und eine emotionale Verbindung aufzubauen.

Darüber hinaus kann MR in Produktverpackungen als effektives Marketinginstrument dienen. Durch die Integration von interaktiven Elementen wie Spielen oder Wettbewerben können Unternehmen das Interesse der Kunden wecken und ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Dies bietet auch eine Möglichkeit, wertvolle Daten über das Verhalten der Kunden zu sammeln und ihre Vorlieben besser zu verstehen.

[quads id=4]

Die Verwendung von MR in Produktverpackungen kann daher dazu beitragen, die Markengeschichte zu stärken, das Marketing zu verbessern und letztendlich den Umsatz für Unternehmen zu steigern.

Welche Technologien werden verwendet, um MR-Erlebnisse in Produktverpackungen zu erstellen?

Um MR-Erlebnisse in Produktverpackungen zu erstellen, werden verschiedene Technologien verwendet. Eine davon ist Augmented Reality (AR), bei der digitale Inhalte über die reale Umgebung des Benutzers gelegt werden. AR ermöglicht es beispielsweise dem Kunden, ein Smartphone über die Verpackung eines Produkts zu halten und zusätzliche Informationen oder virtuelle Objekte auf dem Bildschirm angezeigt zu bekommen.

Eine andere Technologie ist Virtual Reality (VR), bei der der Benutzer vollständig in eine virtuelle Umgebung eintaucht. Obwohl VR in Produktverpackungen weniger verbreitet ist, kann es den Kunden ein immersives Erlebnis bieten, indem es ihnen ermöglicht, das Produkt in einer virtuellen Welt zu erkunden.

[quads id=4]

Weitere Technologien, die bei der Erstellung von MR-Erlebnissen verwendet werden, sind Tracking-Systeme, Sensoren und Kameras, um die Bewegungen des Benutzers zu erfassen und die Inhalte entsprechend anzupassen. Künstliche Intelligenz wird auch eingesetzt, um personalisierte und interaktive Erfahrungen zu schaffen.

Gibt es Einschränkungen oder Herausforderungen bei der Implementierung von MR in Produktverpackungen?

Bei der Implementierung von MR in Produktverpackungen gibt es einige Einschränkungen und Herausforderungen zu beachten. Eine davon ist die Kostenfrage. Die Entwicklung und Integration von MR-Technologie in Produktverpackungen kann teuer sein, insbesondere für kleinere Unternehmen. Es erfordert Investitionen in Hardware, Software und Fachwissen.

Zudem können technische Probleme auftreten. Die Zuverlässigkeit der Geräte und die Stabilität der Software sind entscheidend für ein reibungsloses MR-Erlebnis. Wenn die Technologie nicht richtig funktioniert oder Verzögerungen auftreten, kann dies das Kundenerlebnis beeinträchtigen und zu Frustration führen.

[quads id=4]

Darüber hinaus müssen Datenschutzbedenken berücksichtigt werden. Die Verwendung von MR-Technologie bedeutet oft eine Sammlung von Daten über die Nutzer. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass die Privatsphäre der Kunden geschützt wird und dass ihre Daten verantwortungsvoll verwendet werden.

Trotz dieser Herausforderungen bietet die Implementierung von MR in Produktverpackungen jedoch viele Möglichkeiten, das Kundenerlebnis zu verbessern und den Mehrwert für Unternehmen zu steigern.

Siehe auch  Revolutionäre VR-Technologie: Bildungsspiele auf dem nächsten Level!

Wie kann MR in Produktverpackungen die Zugänglichkeit für Menschen mit Behinderungen verbessern?

Erleichterung der Informationsaufnahme

Mit Hilfe von Mixed Reality (MR) in Produktverpackungen können Informationen für Menschen mit Behinderungen besser zugänglich gemacht werden. Zum Beispiel könnten visuelle Elemente wie Piktogramme oder Symbole durch Textbeschreibungen ergänzt werden, die über eine MR-Anwendung abgerufen werden können. Dadurch wird es Menschen mit Sehbehinderungen ermöglicht, wichtige Informationen über ein Produkt zu erhalten.

[quads id=4]

Zusätzlich könnten Audiofunktionen integriert werden, um Menschen mit Hörbehinderungen zu unterstützen. Durch das Abspielen von Sprachnachrichten oder Untertiteln können sie Informationen aufnehmen, ohne auf geschriebenen Text angewiesen zu sein.

Barrierefreie Interaktion

Mit MR in Produktverpackungen könnten auch interaktive Funktionen eingeführt werden, die Menschen mit motorischen Beeinträchtigungen helfen. Statt physische Knöpfe oder Schalter zu bedienen, könnten Benutzer beispielsweise Gestensteuerung verwenden, um mit der Verpackung zu interagieren. Dies würde die Nutzung von Produkten für Menschen mit eingeschränkter Feinmotorik erleichtern.

Vorteile für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Auch Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen könnten von MR in Produktverpackungen profitieren. Durch den Einsatz von bildlichen Anleitungen oder animierten Erklärungen könnten komplexe Informationen verständlicher gemacht werden. Dies würde Menschen mit Lernschwierigkeiten oder kognitiven Einschränkungen helfen, Produkte besser zu verstehen und zu verwenden.

[quads id=4]

Listenbeispiel:

  • Mehr Zugänglichkeit für Menschen mit Sehbehinderungen durch Textbeschreibungen
  • Unterstützung von Hörbehinderten durch Audiofunktionen
  • Barrierefreie Interaktion für Menschen mit motorischen Beeinträchtigungen durch Gestensteuerung
  • Verständlichere Informationen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen durch bildliche Anleitungen und Animationen

Kann MR in Produktverpackungen Echtzeitinformationen über die Verwendung oder das Ablaufdatum eines Produkts liefern?

Ja, das ist möglich!

Mit Hilfe von Mixed Reality (MR) können Produktverpackungen mit Echtzeitinformationen über die Verwendung oder das Ablaufdatum eines Produkts ausgestattet werden. Stell dir vor, du stehst im Supermarkt und möchtest wissen, wie lange ein bestimmtes Produkt noch haltbar ist. Anstatt das Kleingedruckte auf der Verpackung zu entziffern, könntest du einfach dein Smartphone oder eine spezielle MR-Brille verwenden, um zusätzliche Informationen direkt auf der Verpackung angezeigt zu bekommen.

So funktioniert es:

Die Produktverpackung wird mit einem integrierten Sensor ausgestattet, der Informationen wie das Herstellungsdatum und das Ablaufdatum des Produkts erfasst. Diese Daten werden dann drahtlos an dein Gerät übertragen und in einer MR-Anwendung angezeigt. Du kannst die Verpackung durch Bewegen deines Geräts erkunden und weitere Details abrufen.

Vorteile von MR in Produktverpackungen:

  • Direkter Zugriff auf wichtige Informationen
  • Schnelle Überprüfung von Verfallsdaten
  • Verbesserte Benutzererfahrung beim Einkaufen

Mit MR in Produktverpackungen wird der Einkaufsprozess einfacher und effizienter. Du kannst sicherstellen, dass du immer frische Produkte kaufst und hast alle relevanten Informationen direkt zur Hand.

[quads id=4]

Gibt es Datenschutzbedenken im Zusammenhang mit der Verwendung von MR in Produktverpackungen?

Vertrauen ist wichtig

Natürlich gibt es immer Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes, wenn neue Technologien wie Mixed Reality (MR) eingesetzt werden. Es ist verständlich, dass du dich fragst, ob deine persönlichen Daten sicher sind, wenn du mit einer MR-verbesserten Produktverpackung interagierst. Aber keine Sorge, die meisten Unternehmen nehmen den Datenschutz sehr ernst und setzen entsprechende Sicherheitsmaßnahmen ein.

Transparenz und Kontrolle

Eine wichtige Rolle bei der Verwendung von MR in Produktverpackungen spielt die Transparenz. Unternehmen sollten klar kommunizieren, welche Daten gesammelt werden und wie sie verwendet werden. Du solltest auch die Möglichkeit haben, deine Zustimmung zur Datensammlung zu geben oder abzulehnen. Die Kontrolle über deine persönlichen Informationen liegt letztendlich bei dir.

Datenschutzbestimmungen beachten

Um Datenschutzbedenken zu minimieren, achte darauf, dass du nur mit vertrauenswürdigen Unternehmen interagierst und ihre Datenschutzrichtlinien liest. Wenn du Bedenken hast oder Fragen zum Datenschutz hast, zögere nicht, den Kundendienst des Unternehmens zu kontaktieren. Sie sollten in der Lage sein, dir alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die du benötigst.

[quads id=4]

Wie können Verbraucher mit MR-verbesserter Produktverpackung interagieren?

Einfach und intuitiv

Die Interaktion mit MR-verbesserter Produktverpackung ist in der Regel einfach und intuitiv gestaltet. Du kannst beispielsweise dein Smartphone oder eine spezielle App verwenden, um die Verpackung zu scannen und zusätzliche Informationen oder interaktive Inhalte anzuzeigen. Es kann auch möglich sein, durch Gesten oder Sprachbefehle mit der Verpackung zu interagieren.

Entdecke neue Dimensionen

Durch die Interaktion mit MR-verbesserter Produktverpackung kannst du tiefer in das Produkt eintauchen und mehr darüber erfahren. Du könntest 360°-Ansichten des Produkts sehen, virtuelle Anleitungen zur Verwendung erhalten oder sogar virtuell verschiedene Optionen ausprobieren. Die Möglichkeiten sind vielfältig und bieten ein spannendes Erlebnis für die Verbraucher.

Welche Rolle spielt das Design der Benutzeroberfläche bei der Schaffung effektiver MR-Erlebnisse auf Produktverpackungen?

Benutzerfreundlichkeit steht im Vordergrund

Das Design der Benutzeroberfläche spielt eine entscheidende Rolle bei der Schaffung effektiver MR-Erlebnisse auf Produktverpackungen. Es ist wichtig, dass die Benutzeroberfläche benutzerfreundlich gestaltet ist, damit die Verbraucher problemlos navigieren können. Klare Symbole, gut sichtbare Schaltflächen und eine intuitive Menüstruktur sind dabei besonders wichtig.

Siehe auch  Revolutionäre Raumverarbeitung für Navigation und Orientierung: Entdecken Sie die Zukunft des Wegfindens
[quads id=4]

Gutes Design fördert Engagement

Eine ansprechende und ästhetisch ansprechende Benutzeroberfläche kann das Engagement der Verbraucher erhöhen. Wenn die MR-Erlebnisse auf Produktverpackungen attraktiv gestaltet sind, werden die Verbraucher eher bereit sein, mit ihnen zu interagieren und mehr Zeit damit zu verbringen. Ein gutes Design kann auch dazu beitragen, dass die Informationen leichter verständlich sind und das Gesamterlebnis verbessern.

Kann MR in Produktverpackungen für Bildungszwecke oder zur Bereitstellung von Anweisungen verwendet werden?

Ja, definitiv!

Die Verwendung von MR in Produktverpackungen bietet viele Möglichkeiten für Bildungszwecke und die Bereitstellung von Anweisungen. Stell dir vor, du kaufst ein neues technisches Gerät und kannst direkt auf der Verpackung interaktive Tutorials oder Schritt-für-Schritt-Anleitungen anzeigen lassen. Oder du könntest eine Sprachübersetzungsfunktion nutzen, um Informationen über ein Produkt in einer anderen Sprache zu erhalten. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und können das Lernen und Verstehen erleichtern.

Wie könnte sich die Verwendung von MR in Produktverpackungen in Zukunft weiterentwickeln und ausweiten?

Integration von Künstlicher Intelligenz

In der Zukunft könnten wir sehen, wie sich MR in Produktverpackungen weiterentwickelt und mit Künstlicher Intelligenz (KI) kombiniert wird. Das bedeutet, dass die Verpackung nicht nur interaktive Inhalte anzeigen kann, sondern auch lernen und personalisierte Empfehlungen basierend auf deinen Vorlieben geben kann. Die Verwendung von KI könnte das MR-Erlebnis noch individueller und maßgeschneiderter machen.

[quads id=4]

Erweiterung der Interaktionsmöglichkeiten

Es ist auch möglich, dass sich die Interaktionsmöglichkeiten mit MR-verbesserter Produktverpackung in Zukunft weiter ausweiten. Vielleicht könnten wir bald Gestensteuerung nutzen, um mit der Verpackung zu interagieren, oder sogar haptisches Feedback erhalten, um ein realistischeres Erlebnis zu schaffen. Die Technologie entwickelt sich ständig weiter, und es ist spannend zu sehen, wie sie in Zukunft eingesetzt werden kann.

Fazit: Die Kombination von MR (Mixed Reality) und erweiterter Produktverpackung bietet spannende Möglichkeiten, um das Einkaufserlebnis zu verbessern. Durch die Integration von virtuellen Elementen in die Verpackung können Kunden interaktive Inhalte erleben und zusätzliche Informationen über das Produkt erhalten. Dies schafft ein innovatives und ansprechendes Einkaufserlebnis, das die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich zieht.

Wenn du mehr über unsere Dienstleistungen erfahren möchtest und wie wir dir helfen können, deine Produkte mit MR-Technologie zu verbessern, schau doch gerne auf unserer Website vorbei. Wir freuen uns darauf, dir weiterzuhelfen!

[quads id=4]

https://www.researchgate.net/publication/373508500/figure/tbl1/AS:11431281184656179@1693413181530/Comparison-of-scenarios-of-digital-and-intellectual-technology-integration-in_Q320.jpg

Was ist ein Beispiel für erweiterte Realität Verpackung?

McDonald’s nutzte während der FIFA-Weltmeisterschaft erweiterte Realität (AR), um ihre Produkte zu bewerben. Durch Scannen der Pommes-Frites-Verpackung mit einer Kamera konnten Kunden es in einen Miniatur-Fußballplatz verwandeln und während des Essens spielen und Tore schießen.

[quads id=4]

Was ist erweiterte Realität-Verpackung?

Augmented Reality bietet eine aufregende und lehrreiche Möglichkeit, Produkte und Verpackungen zu präsentieren, die dabei helfen, Vertrauen aufzubauen und Kunden einzubeziehen. Mit Hilfe seiner Partner bietet Graphic Packaging Augmented Reality Plattformen an, die Software effektiv mit Druckwissen und Technologie kombinieren und letztendlich die Markentreue steigern.

https://www.researchgate.net/publication/372924878/figure/fig2/AS:11431281179530424@1691245479701/Artificial-intelligence-and-its-relation-with-core-areas_Q320.jpg

[quads id=4]

Welche Vorteile bietet die erweiterte Realität bei Verpackungen?

AR-Verpackungen bieten mehrere Vorteile. Sie ermöglichen es Marken, sich von Mitbewerbern abzuheben, indem sie eindeutige Erfahrungen bieten, die ihre Werte, Persönlichkeit oder Identität hervorheben. Darüber hinaus ermöglichen sie es Kunden, zusätzliche Informationen über Produkte und Marken abzurufen und fördern so Vertrauen und Loyalität.

Was ist AR und VR in der Fertigung?

[quads id=4]

AR/VR-Technologie ist vorteilhaft bei der Identifizierung und Beseitigung von Gefahren, indem sie Anweisungen an Arbeiter liefert und Unfälle in verschiedenen Branchen reduziert. Sie verbessert auch die Präzision im Fertigungsprozess, was zu einer schnelleren Markteinführung und einer verbesserten Produktqualität führt.

Was ist ein Beispiel für ein erweitertes Produkt?

Ein Rabattgutschein für einen zukünftigen Kauf und ein Rückerstattungsangebot für unzufriedene Kunden sind Beispiele für Produktverbesserungen. Darüber hinaus erhöht der Erhalt eines kostenlosen Rezeptbuchs beim Kauf von Küchengeräten wie einem Schongarer den Wert des Produkts. Bei höherpreisigen Einkäufen gibt es oft noch weiter verbesserte Produktverbesserungen.

[quads id=4]

Verwendet Louis Vuitton erweiterte Realität?

Die Modemarke aus Frankreich nutzt Augmented Reality, um weltweit berühmte Wahrzeichen mit den ikonischen Punkten der Künstlerin Yayoi Kusama digital zu verzieren. Dabei kehrt Augmented Reality wieder zurück zu einem Fokus auf Storytelling.

 

[quads id=4]